Kundgebung und Gedenken

30. März 2013 - 11 Uhr

Hauptbahnhof, Lübeck

Praktische Infos zum 26.3.2011

Hier jetzt die konkreten und praktischen Infos zum Naziaufmarsch und wie wirt ihn blockieren. Achtung, dieser Artikel wird noch bis kommenden Sonnabend aktualisiert, also ruhig öfter draufschauen!

Die geplante Route der Nazis, Blockadepunkte und antifaschistische Kundgebungen:

 

Wesentliche Infos entnehmt bitte unserer Karte.

Technos in Kürze:

EA-Nummer: 0451 – 3704805.

Info-Telefon: 0151-11084597

Twitter: www.twitter.com/hl_ticker (der Unterstrich ist wichtig!)

Den Aktionsleitfaden 2011 gibt es hier als PDF-Download.

Radio:spätestens ab 10 Uhr bis 15 Uhr sendet der Offene Kanal Lübeck (Zeckenfunkt mit Beteiligung des FSK HH) eine Sondersendung zum Nazi-Aufmarsch und den Gegenaktivitäten. Es macht also Sinn, ein Gerät zum Radioempfang bei sich zu führen. Der OK Lübeck sendet auf UKW 98,8 Mhz.

Wer blockieren will, muss früh aufstehen. Die Blockaden beginnen ab 8 Uhr.Natürlich ist mit Gegenmaßnahmen seitens der Polizei zu rechnen, das bedeutet auch, dass Blockaden u.U.an andere Orte verlegt werden müssen. Informiert euch also ab dem frühen Morgen über Web, Twitter, Telefon!

Die Blockade-Checkliste aus dem letzten Jahr hat ihre Gültigkeit natürlich nicht verloren.

Schlüssel zum Erfolg ist frühes Aufstehen und entschlossenes Blockieren! Alle Punkte sollen spätestens ab 8 Uhr morgens besetzt sein. Nutzt die Möglichkeiten der gemeinsamen Anreise (z.B. aus Kiel und Hamburg) oder macht Euch rechtzeitig Gedanken, wie Ihr zu den Blockadepunkten kommt. (Die Anreise per Bahn ist meist die schlechteste Möglichkeit, da die Polizei den Bahnhof gut im Griff hat.)

An den genannten Blockadepunkten gilt der Aktionskonsens von Wir können sie stoppen, d.h. es geht um massenhafte Aktionen des Zivilen Ungehorsams, nicht um Auseinandersetzungen mit der Polizei. Absperrungen werden kreativ umgangen oder durchflossen, aber wir steigen auf keine Eskalation ein. Wir blockieren durch unsere Anwesenheit, ob nun sitzend oder stehend. Und wir sind solidairisch mit allen, die mit uns das Ziel teilen, den Naziaufmarsch aufzuhalten.

Zusätzlich zu den Blockaden gibt es ab 10.30 die Kundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz mit dem Gedenken an die von den Nazis über den Bahnhof Deportierten, mit Musik und zahlreichen Reden. (Zum erfolgreichen Blockieren ist dieser Treffpunkt aber nach aller Erfahrung zu spät!). Zu dieser Kundgebung führen die Demonstration vom Markt (ab 100 Uhr) unddie Prozessionen der Kirchen (siehe hier)