Kundgebung und Gedenken

30. März 2013 - 11 Uhr

Hauptbahnhof, Lübeck

Über uns

Das Bündnis Wir können sie stoppen bildete sich Ende 2005 wegen des für den 1. April 2006 geplanten Nazi-Aufmarsches in Lübeck. Im Bündnis arbeiten VertreterInnen von Kirchen, Parteien, Gewerkschaften, SchülerInnen-Organisationen, antifaschistischen Initiativen und linken und linksradikalen Gruppen und Organisationen zusammen.

Während es leider in vielen Städten entweder ein Nebeneinander oder sogar ein Gegeneinander von sog. „bürgerlichen“ Nazi-GegnerInnen und der autonom geprägten antifaschistischen Bewegung gibt, sagen wir: Gemeinsam geht’s besser!

Bei allen weltanschaulichen Unterschieden eint uns der Wille, den Nazis Paroli zu bieten. Wir stellen uns Nazi-Aufmärschen in den Weg, wir bekämpfen die menschenverachtende braune Propaganda, wir arbeiten an Strategien gegen die Ausbreitung rechtsextremen Gedankengutes.